Das Schien- und Wadenbein: Alles, was Sie über ihre Brüche wissen müssen

Das Schien- und Wadenbein sind Knochen, die Teil des Unterschenkels sind. Diese Knochen können aus verschiedenen Gründen Brüche erleiden. Die Symptome sind Schmerzen, Entzündungen, Blutergüsse und Funktionseinschränkungen.

  • Crown Sport Nutrution
  • Schwimm-Challenge Cascais 2024
  • Inverse Sommerkollektion

Die Behandlung hängt vom Schweregrad ab und kann Ruhigstellung, Operation und Rehabilitation umfassen. Physiotherapie ist unerlässlich, um verlorene funktionelle Fähigkeiten wiederherzustellen während der Immobilisierung. Die Genesung kann zwischen 3 und 12 Monaten dauern und es kann zu Komplikationen kommen.

Was sind Tibia und Fibula?

Das Schien- und Wadenbein sind zwei der wichtigsten Knochen im Bein. Der Tibia Er ist nach dem Oberschenkelknochen der zweitgrößte Knochen des menschlichen Körpers und befindet sich an der Innenseite des Beins. Andererseits ist die Fibula Es ist viel dünner als das Schienbein und befindet sich an der Außenseite des Beins.

Beide Knochen sind durch das Sprunggelenk verbunden. Schien- und Wadenbein haben eine lebenswichtige Funktion, da sie dafür verantwortlich sind, das Körpergewicht zu tragen und es auf den Fuß zu übertragen, damit dieser gehen, rennen und alle täglichen Aktivitäten ausführen kann.

  • Lanzarote-Radtour
  • ZOGGS PREDATOR 3
  • Lanzarote-Radtour

Diese Knochen spielen auch eine wichtige Rolle bei der Beugung und Streckung des Beins. Das Schienbein fungiert als Hauptstützknochen für das Knie, während das Wadenbein zur Stabilisierung des Sprunggelenks beiträgt.

Die Struktur des Schien- und Wadenbeins sowie ihre Befestigung am Oberschenkelknochen und Fuß ermöglichen viel Bewegung im Bein. Möglich wird dies durch die besonderen Eigenschaften dieser Knochen, wie etwa die Kugelform von Kopf und Hals.

Zusammenfassend sind Schien- und Wadenbein zwei entscheidende Knochen für die ordnungsgemäße Funktion des Beins und die Fähigkeit, alltägliche Aktivitäten auszuführen. Ihr Bruch kann ihre Funktionalität ernsthaft beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, ihre Funktion zu verstehen und sie richtig zu pflegen.


Verwandte: Schmerzen im äußeren Gesicht des Knies? Was kann ich tun?


Bitte beachten Sie

  • Das Schien- und Wadenbein sind zwei der wichtigsten Knochen des Unterschenkels.
  • Das Schienbein ist der zweitgrößte Knochen des menschlichen Körpers.
  • Das Wadenbein ist deutlich dünner als das Schienbein und liegt an der Außenseite des Unterschenkels.
  • Beide Knochen sind durch das Sprunggelenk verbunden
  • Sie sind dafür verantwortlich, das Körpergewicht zu tragen und auf den Fuß zu übertragen, um gehen und rennen zu können.
  • Das Schienbein ist der Hauptstützknochen des Knies und das Wadenbein trägt zur Stabilisierung des Sprunggelenks bei.

Arten von Schienbein- und Wadenbeinfrakturen

Tibia- und Wadenbeinfrakturen können in zwei Typen eingeteilt werden: geschlossene Frakturen und offene Frakturen. Beides kann die Folge eines direkten oder indirekten Traumas oder wiederholter Kräfte auf den Knochen sein.

geschlossene Frakturen

Geschlossene Frakturen sind solche, bei denen der Knochen gebrochen ist, die Haut jedoch nicht gebrochen ist und keine Verletzung beobachtet wird. Diese Art von Fraktur kann bei Kontaktsportarten wie Fußball oder bei Stürzen aus großer Höhe beobachtet werden.

Die häufigsten Symptome einer geschlossenen Fraktur sind Schmerzen, Schwellung und Schwierigkeiten beim Bewegen der betroffenen Extremität. Zur Bestätigung der Fraktur können medizinische Scans durchgeführt werden, beispielsweise Röntgen- und CT-Scans.

Die Behandlung geschlossener Frakturen kann je nach Schwere der Verletzung variieren. In der Regel besteht sie jedoch aus der Ruhigstellung des gebrochenen Knochens mithilfe von Gipsverbänden oder Schienen, die Bewegungen verhindern und die Frakturheilung unterstützen. Darüber hinaus sind häufig Medikamente erforderlich, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

offene Brüche

Offene Frakturen hingegen sind solche, bei denen ein Bruch der Haut entsteht und der gebrochene Knochen außen sichtbar ist. Sie sind schwerwiegender als geschlossene Frakturen, da die Gefahr einer Infektion besteht.

Die Symptome einer offenen Fraktur ähneln denen einer geschlossenen Fraktur, können jedoch mit Blutverlust und Knochenfreilegung einhergehen. Es ist wichtig, dass der Bereich desinfiziert und gereinigt wird, um Infektionen zu vermeiden.

Die Behandlung offener Frakturen hängt ebenfalls von der Schwere der Verletzung ab, kann jedoch eine Operation zur Reinigung der Wunde und zur Fixierung des gebrochenen Knochens erfordern. Auch nach einer Operation kommt häufig eine Ruhigstellung mittels Gips oder Schiene zum Einsatz.

  • Frakturen des Schien- und Wadenbeins können sein:
    • Geschlossene Frakturen: Es gibt keinen Bruch in der Haut.
    • Offene Frakturen: Es liegt eine Wunde vor.

Beide Frakturen können die gleichen Symptome und Ursachen haben und die Behandlung hängt von der Schwere der Verletzung ab. Bei der geschlossenen Fraktur werden Ruhigstellungs- und schmerzlindernde Medikamente eingesetzt, während bei der offenen Fraktur eine Operation erforderlich sein kann. Es ist wichtig, die Fraktur umgehend und richtig zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden.

Symptome einer Schienbein- und Wadenbeinfraktur

Eine Fraktur des Schien- und Wadenbeins kann verschiedene Symptome hervorrufen, die je nach Schwere der Fraktur und ob sie geschlossen oder offen ist, in ihrer Intensität variieren können.

Schmerz

Schmerzen sind das häufigste Symptom einer Schien- und Wadenbeinfraktur. Es kann sich um einen stechenden und stechenden Schmerz handeln, der sich verstärkt, wenn man das Bein bewegt oder auf den Bereich drückt, in dem sich die Fraktur befindet. Schmerzen können auch in Ruhe auftreten, wenn auch in geringerem Ausmaß.

Entzündungen

Ein weiteres häufiges Symptom ist eine Entzündung, die mit einer Schwellung der lokalen Weichteile des Beins einhergehen kann. Eine Entzündung tritt in der Regel schnell auf und kann den gesamten Frakturbereich betreffen. Die Schwellung erschwert das Anziehen von Schuhen oder Socken aufgrund des auf das Bein ausgeübten Drucks.

Hämatom

Ein weiteres Symptom, das bei einem Bruch des Schien- und Wadenbeins auftreten kann, sind Blutergüsse, eine Verfärbung, die durch die Ansammlung von Blut im betroffenen Bereich entsteht. Es kann durch den Bruch von Blutgefäßen entstehen, was bei Knochenverletzungen häufig vorkommt.

funktionelle Behinderung

Funktionsstörungen sind ein weiteres häufiges Symptom von Schien- und Wadenbeinfrakturen. Der Patient ist möglicherweise nicht in der Lage, das betroffene Bein zu belasten, wodurch er sich schlaff oder mangelhaft fühlt. Das Knöchel- und Kniegelenk kann steif und unbeweglich sein, was es schwierig macht, das Bein zu bewegen und alltägliche Aktivitäten auszuführen.

Bei einem dieser Symptome ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, da dies auf einen Schien- und Wadenbeinbruch hinweisen kann. Unbehandelt können Frakturen des Schien- und Wadenbeins die täglichen Bewegungen des Patienten sowie alle sportlichen oder körperlichen Aktivitäten, die er ausüben möchte, beeinträchtigen.

Diagnose von Schienbein- und Wadenbeinfrakturen

Für die Diagnose einer Schien- und Wadenbeinfraktur sind je nach Art und Schwere der Fraktur möglicherweise unterschiedliche medizinische Tests erforderlich. Im Allgemeinen dienen diese Tests dazu, den Ort, das Ausmaß und die Art des Bruchs zu bestimmen.

4.1 Medizinische Tests

Zu den am häufigsten verwendeten medizinischen Tests zur Diagnose einer Schien- und Wadenbeinfraktur gehören:

  • Knochenscan: Es ist der häufigste Test zur Diagnose einer Fraktur. Röntgenaufnahmen können die genaue Lage der Fraktur und den Grad der Knochenverschiebung zeigen.
  • CT-Scan: Es wird auch als CT-Scan bezeichnet und eignet sich zur Diagnose komplexerer Frakturen des Knie- oder Sprunggelenks. Dieser Test bietet ein dreidimensionaleres Bild der Fraktur.
  • Magnetresonanz: Dieser selten eingesetzte Test dient der Diagnose von Frakturen und Weichteilverletzungen.

4.2 Frakturarten

Neben medizinischen Tests müssen Ärzte auch die Art der Fraktur bestimmen, um die beste Behandlung zu bestimmen. Zu den Arten von Schienbein- und Wadenbeinfrakturen gehören:

  • Geschlossener Bruch: wenn der Knochen bricht, die Haut aber nicht bricht.
  • offene Fraktur: Auch als offene Fraktur bekannt, wenn der Knochen durch die Haut ragt.
  • Stressfraktur: eine Fraktur, die durch die Anhäufung kleiner Verletzungen des Knochens verursacht wird, die normalerweise durch sich wiederholende Aktivitäten verursacht werden.

Frakturen werden auch nach ihrer Lage und dem Schweregrad der Knochenverschiebung klassifiziert.

4.3 Knöchel- und Kniegelenk

Zur Diagnose gehört auch die Untersuchung des Sprung- und Kniegelenks, da Frakturen des Schien- und Wadenbeins häufig diese Gelenke betreffen. Liegt eine Bewegungseinschränkung jeglicher Art vor, führt der Arzt eine Untersuchung durch, um das Ausmaß des Schadens festzustellen.

Im Allgemeinen ist die Diagnose einer Schien- und Wadenbeinfraktur wichtig, um die Schwere der Verletzung zu bestimmen und eine geeignete Behandlung zu planen.

Behandlung von Schienbein- und Wadenbeinfrakturen

Die Behandlung einer Schien- und Wadenbeinfraktur hängt vom Schweregrad ab und kann medizinische Behandlung, Physiotherapie und Rehabilitation umfassen.

Ärztliche Behandlung

Im Falle einer geschlossenen, nicht verschobenen Fraktur können Gipsverbände oder Schienen zur Ruhigstellung des Beins verwendet werden. Wenn die Fraktur verschoben ist oder eine offene Fraktur vorliegt, muss möglicherweise eine Operation durchgeführt werden, um die Fraktur zu repositionieren und mit Platten oder Schrauben zu fixieren.

Nach der Fixierung der Fraktur muss der Patient möglicherweise einige Wochen lang einen Gipsverband oder eine Schiene tragen, damit die Fraktur heilen kann. Es können auch Medikamente zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen verschrieben werden.

Physiotherapie und Rehabilitation

Physiotherapie ist bei der Genesung nach einem Schien- und Wadenbeinbruch unerlässlich. Sobald der Gips oder die Schiene entfernt wurde, können gezielte Übungen durchgeführt werden, um die Beinmuskulatur zu stärken, die Beweglichkeit zu verbessern und verlorene funktionelle Fähigkeiten wiederherzustellen. Das Ziel der Physiotherapie ist die Wiederherstellung von Kraft, Flexibilität und Koordination.

Physiotherapieübungen können je nach Schwere der Fraktur und den Bedürfnissen des Patienten zu Hause oder in einem spezialisierten Zentrum durchgeführt werden. Es ist wichtig, die Empfehlungen und Übungen des Physiotherapeuten zu befolgen, da eine unsachgemäße Genesung zu Komplikationen führen kann.

Genesung und Komplikationen

Die Genesung nach einer Schien- und Wadenbeinfraktur kann je nach Schwere der Fraktur und Erfolg der Behandlung und Rehabilitation zwischen 3 und 12 Monaten dauern. Während der Genesung ist es wichtig, sich richtig zu ernähren und auf eine gute Wundhygiene zu achten, falls Sie eine offene Fraktur hatten.

Die häufigsten Komplikationen bei Tibia- und Wadenbeinfrakturen sind Pseudarthrosen, Infektionen und eine verminderte Funktionsfähigkeit des gebrochenen Beins.

Um Schwellungen nach der Operation zu reduzieren, können Sie kalte Kompressen verwenden oder Fußhochlagerungsübungen durchführen. Es ist wichtig, die Empfehlungen und Übungen des Physiotherapeuten zu befolgen, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Die Wiederaufnahme des Sports muss schrittweise und unter Aufsicht des medizinischen Teams erfolgen. Es ist wichtig, die Anweisungen des Physiotherapeuten zu befolgen, um mögliche Rückfälle oder Komplikationen zu vermeiden.

So verhindern Sie einen Schien- und Wadenbeinbruch

Frakturen des Schien- und Wadenbeins sind Verletzungen, die durch bestimmte Maßnahmen verhindert werden können:

  • Führen Sie geeignete Übungen durch, um die Knochen zu stärken und das Gleichgewicht und die Koordination zu verbessern.
  • Tragen Sie bequemes und für die Art der körperlichen Aktivität geeignetes Schuhwerk.
  • Führen Sie die richtige Sporttechnik durch, um Verletzungen durch Überanstrengung vorzubeugen.
  • Tragen Sie bei Kontaktsportarten ausreichenden Schutz.
  • Achten Sie auf eine kalzium- und Vitamin-D-reiche Ernährung, um die Knochengesundheit zu verbessern.
  • Vermeiden Sie riskante Aktivitäten wie Sprünge aus großer Höhe oder das Bedienen schwerer Maschinen ohne entsprechende Schulung.
  • Vermeiden Sie Risikosituationen wie rutschige Böden oder instabile Oberflächen.
  • Überschreiten Sie bei hochintensiven körperlichen Aktivitäten nicht Ihre persönlichen Grenzen.
  • Führen Sie Sport und körperliche Aktivitäten schrittweise durch und steigern Sie die Intensität schrittweise.

Durch die Einhaltung dieser Maßnahmen können Schien- und Wadenbeinfrakturen weitgehend verhindert werden, da diese Verletzungen meist mit gemeinsamen äußeren Faktoren wie Traumata, Stürzen oder plötzlichen Bewegungen zusammenhängen, die durch eine präventive Haltung vermieden werden könnten.

Button zurück nach oben