Schwimmtraining, das Ihnen hilft, das Tempo über lange Distanzen zu kontrollieren 

In der Welt des Triathlons ist Schwimmen eine Disziplin, die nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern auch eine verfeinerte Technik und eine außergewöhnliche Tempokontrolle erfordert. 

Heute bieten wir Ihnen von Triatlón Noticias ein Schwimmtraining an, das von entwickelt wurde Sara McLarty, Der Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Tempokontrolle über lange Distanzen, was für Wettkämpfe wie IRONMAN unerlässlich ist. 

Dieses Training basiert auf Fortschritts- und Aufwandsmanagement. Beginnen Sie mit einem Fokus auf Technik und Schlagarbeit und steigern Sie die Intensität schrittweise. 

Ebenen

Es ist in drei Sätze unterteilt, die an unterschiedliche Fähigkeiten und körperliche Verfassung angepasst sind. 

Set A: Für fortgeschrittene Sportler. Beinhaltet 200-Meter-Serien mit unterschiedlichen Ansätzen: Kombination aus Schwimmen und Treten, Verwendung von Zugbojen mit wechselnder Intensität und Mischung von Stilen.  

Das Ziel besteht darin, die letzten 200 Meter in einem schnellen Tempo zurückzulegen und dabei die Intensität während des gesamten Satzes zu steigern. 

Set B: Für fortgeschrittene Triathleten. Ähnlich wie Set A, jedoch mit Distanzen von 150 Metern, wobei der Fokus mehr auf der Technik liegt, ohne an Intensität zu verlieren. 

Satz C: Ideal für Einsteiger oder Wiedereinsteiger ins Training. Mit Sätzen von 100 Metern und kontrollierten Pausen können Sie sich auf die Technik konzentrieren und schrittweise Geschwindigkeit aufbauen. 

Praktische Tipps 

Um dieses Training in ihren Alltag zu integrieren, sollten Triathleten ihr aktuelles Fitnessniveau und ihre technischen Fähigkeiten berücksichtigen.  

Es ist wichtig, mit einem Satz zu beginnen, der Ihrem Niveau entspricht, und schrittweise Fortschritte zu erzielen. 

Darüber hinaus ist ein richtiges Aufwärmen und Abkühlen entscheidend, um Verletzungen vorzubeugen und die Genesung zu erleichtern. 

Beachten Sie außerdem diese grundlegenden Tipps.  

  • Beginnen Sie jede Sitzung mit einem richtigen Aufwärmen. 
  • Konzentrieren Sie sich auf die Technik, bevor Sie die Intensität erhöhen. 
  • Verwenden Sie die richtige Ausrüstung, wie z. B. Zugbojen und Flossen, um Ihre Technik zu verbessern. 
  • Zeichnen Sie Ihre Zeiten und Empfindungen auf, um den Fortschritt zu überwachen. 
  • Wenn in einer Trainingseinheit „50 Meter ohne Freistil“ angezeigt wird, wird dem Schwimmer die Möglichkeit gegeben, zwischen Rückenschwimmen, Brustschwimmen oder Schmetterlingsschwimmen zu wählen. 

Das Training  

Set A (Fortgeschrittenes Level): 

  • 6x200 Meter in 3:30 (150 Meter Schwimmen, 50 Meter Kick) 
  • 5x200 Meter in 3:00 (Zug, abwechselnd 50 Meter schwer und 50 Meter leicht) 
  • 4×200 Meter in 3:20 (100 Meter nicht freies Tempo, 100 Meter frei) 
  • 3x200 Meter in 3:00 (Verringerung der Zeit bei jeder Wiederholung) 
  • 2x200 Meter in 2:40 (schnell) 
  • 1×200 Meter Kühlung 

Set B (Mittelstufe): 

  • 6x150 Meter in 3:30 (100 Meter Schwimmen, 50 Meter Kick) 
  • 5×150 Meter in 3:00 (Zug, 50 Meter schwer, 50 Meter leicht, 50 Meter schwer) 
  • 4×150 Meter in 3:10 (50 Meter ohne Freistil, 100 Meter Freistil) 
  • 3x150 Meter in 2:45 (Verringerung der Zeit bei jeder Wiederholung) 
  • 2x150 Meter in 2:30 (schnell) 
  • 1×200 Meter Kühlung 

Set C (Anfängerniveau): 

  • 6x100 Meter mit 30 Sekunden Pause (75 Meter Schwimmen, 25 Meter Tritt) 
  • 5x100 Meter mit 20 Sekunden Pause (Zug, 50 Meter hart, 50 Meter leicht) 
  • 4×100 Meter mit 10 Sekunden Pause (50 Meter ohne Freistil, 50 Meter Freistil) 
  • 3x100 Meter mit 20 Sekunden Pause (Verringerung der Zeit mit jeder Wiederholung) 
  • 2x100 Meter mit 30 Sekunden Pause (schnell) 
  • 1×200 Meter Kühlung 

 

Es liegen keine vorherigen Ergebnisse vor.

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Ändern Sie die Datenschutzeinstellungen