Die Triathlon LD Weltmeisterschaft in Vitoria beherbergt ein Poster von Luxus-Favoriten

Am 29. Juli wird in Vitoria-Gasteiz die Langstrecken-Triathlon-Weltmeisterschaft gefeiert. Einige der besten Triathleten von heute werden zu dem Termin kommen, der aufregend erscheint. Alle werden kämpfen, um in der Stadt Vitoria in die Geschichte einzugehen.

In der Kategorie der männlichen Elite haben wir den lokalen Triathleten Eneko Llanos. Zweiter in der Welt beim Ironman von Hawaii im Jahr 2008. Zusätzlich zu zwei Teilnahme an den Olympischen Spielen. Llanos aus Sydney und Athen kann auf eine breite Erfolgsgeschichte zurückblicken, die unzählige Triumphe wie die spanische Winter-Triathlon-Meisterschaft oder die X-Terra-Weltmeisterschaft umfasst. Eneko geht als einer der großen Favoriten und kommt mit den höchsten Erwartungen zum Termin.

Der Vitorianer muss sich einem der Mythen des aktuellen Triathlons stellen, Chris McCormack. Der doppelte Ironman-Weltmeister aus Hawaii (2007 und 2010) kehrt auf die Langstrecke zurück, nachdem er versucht hat, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Aus London. Der Australier ist der einzige Triathlet, der 1997 im selben Jahr die Triathlon-Weltmeisterschaft und die ITU World Cup Olympic Distance Series gewann.

Dazu kommen weitere Persönlichkeiten der internationalen Szene wie der Franzose Sylvain Sudrie (Gewinner der LD-Weltmeisterschaft 2010 und Zweiter in der Ausgabe 2012 der Europameisterschaft - Challenge in Kraichgau).

Was den Rest der spanischen Vertreter betrifft, können wir Miquel Blanchart, Langstrecken-Europameister im vergangenen Jahr in Tampere (Finnland), Raúl Amatriain (aktueller spanischer Mittelstreckenmeister), Richard Calle, Mikel Elguezábal und Pedro Reig, genießen.

In der Kategorie der Elite-Frauen wird Virginia Berasategui aus Bilbao (LD-Europameisterin 2010, Bronzemedaille bei der LD-Weltmeisterschaft 2010 und Dritte beim Hawaii Ironman 2009 unter anderem) Gastgeberin der Veranstaltung sein.

Auch die britische Jodie Swallow (LD-Weltmeisterin in Perth 2009 und Vizemeisterin der Europameisterschaft 2010 in Vitoria). An seiner Seite strebt auch die Schweizerin Caroline Steffen (LD-Weltmeisterin in Immenstadten 2010) an, auf das Podium zu klettern.

Die Langstrecken-Europameisterin von 2011, Camilla Pedersen, kommt nach dem Gewinn eines vierten Platzes bei der letzten Europameisterschaft - Challenge in Kraichgau nach Vitoria. Neben ihr fallen auch die Teilnahme ihrer Landsfrau Michelle Vesterby (LD-Zweitplatzierte in Europa 2011) und der Ungarin Erika Csomor (LD-Weltmeisterin 2007) auf.

Darüber hinaus werden Gurutze Frades, Maider Gaztañaga und Estefanía Gómez teilnehmen.

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben