Alistair Brownlee gewinnt IRONMAN 70.3 Swansea

Zweiter wurde der Spanier Antonio Benito

Heute ist die erste Ausgabe in Wales die erste Ausgabe der IROMMAN 70.3 Swansea mit einem guten Poster von Profis.

Die Anwesenheit des zweifachen Olympiasiegers stach hervor, Alistair Brownlee, der nach mehreren Monaten ohne Wettkampf wieder eine Startnummer angezogen hat.

Vor zwei Wochen nahm er an der Canadian Open hatte aber aufgrund einiger keine gute Leistung Magenprobleme im Rennen, obwohl er fast den gesamten Test anführte.

Heute wollte er den schlechten Geschmack in seinem Mund loswerden.

Im Test waren Triathleten auf Niveau Aaron RoyleCyrill Viennot, MAurice Nelke o Antonio Benito unter anderem.

Beim Schwimmen war Alistair Zweiter 4 Sekunden hinter Andrew Horsfall. Antonio Benito kam auf dem vierten Platz heraus, 55 Sekunden hinter den Führenden.

Im Radsport-Segment übernahm der Brite die Führung und ließ von Beginn an die Nase vorn. Kilometer 20 des Segments passierte er mit 1:41 Vorsprung auf seine Verfolger.

Als er bei T2 ankam, betrug sein Unterschied zu Lian Lloyd 5:39 und er begann das Rennen alleine zu Fuß, um den Sieg zu erringen.

Antonio Benito war zu diesem Zeitpunkt Fünfter und voll im Kampf um Platz drei.

Schließlich Alistair Brownlee Er hat den Sieg mit einer Endzeit von 3:49:34 errungen.

Die spanische Antonio Benito Er war Zweiter (3:57:15) bei seinem Debüt in Tests der Ironman-Franchise. dritte war Thomas Bischof

10 Top-Klassifizierung

1 Alistair Brownlee  03: 49: 34
2 Anthony Benito López  03: 57: 15
3 Thomas Bischof  04: 01: 18
4 Maurice Clavel  04: 05: 01
5 Liam Lloyd  04: 06: 04
6 Harry Palmer  04: 07: 58
7 Finn Arentz  04: 08: 07
8 Andrew Horsfall-Turner  04: 08: 26
9 James Scott Farrington  04: 10: 02
10 Will Munday  04: 10: 50

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben