• Lanzarote-Radtour
  • ZOGGS PREDATOR 4 BANNER
  • Lanzarote-Radtour

Mehrere spanische Triathleten unter den Top 10 des Europapokals in den Niederlanden

An diesem Wochenende fand im niederländischen Holten der Premium Triathlon European Cup statt. Das Podium der Frauen ging an die Niederländerin Rachel Kalmer, die die 1500 Meter Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen durch das Zentrum der Stadt Holten mit einer Gesamtzeit von 2:01:04 Minuten absolvierte. Unter den Top 10 des Tests und als Vertreterin Spaniens erreichte Tamara Gómez die Ziellinie auf dem 7. Platz, gefolgt von Giomar Quiñones, der auf dem 12. Platz ankam. Ana Burgos und Marta Jiménez, die den Test nicht bestanden haben.

Die Wassertemperatur betrug 19°C, die Triathleten mussten zwei Runden absolvieren, bei denen der Einsatz von Neopren erforderlich war. Als erste kam Radka Vodickova aus dem Wasser, gefolgt von Rachel Klamer. Im Radsportsegment bildete sich eine erste Spitzengruppe mit Klamer (NED), Vodickova (CZE), Knapp (GER), Lang (GBR), Schaerer (SUI) und Jackson (GBR) mit einem Vorsprung von rund drei Minuten Vorsprung Die von Kalmer angeführte Verfolgergruppe erklärte sich selbst zur Siegerin.

 

Bei den Männern ging der erste Platz an den Australier Mitchell Robins mit einer Gesamtzeit von 01:49:57, gefolgt vom Belgier Simon de Cuyper und dem Deutschen Loeschke Franz. Jorge Naranjo war der erste Spanier, der den Test auf dem 5. Platz und einer Gesamtzeit von 01:51:03 beendete, gefolgt von Ricardo Hernández (13.), Jariel Naranjo (27.) und Uxio Abuin (39.).

Ein spannender Test aufgrund des Kampfes zwischen den Australiern Mitchell Robins und dem Belgier Simon de Cuyper, die während des gesamten Rennens nahezu ausgeglichen blieben und die drei Segmente mit nur Sekunden Abstand absolvierten. Im Wettlauf übernahm Robins die Führung und schaffte es so, den ersten Platz auf dem Podium zu erobern. „Das ist das erste Mal, dass ich in den Niederlanden antrete. Der Radsportabschnitt war aufgrund des starken Regens, der den Boden rutschig machte, schwierig. Natürlich hatte ich Hoffnungen auf einen Sieg, aber die Konkurrenz war stärker als erwartet. Zum Glück ist es mir gelungen. „

Der nächste Premium European Cup findet am 31. Juli in Banyoles statt, bei dem eine großartige spanische Vertretung anwesend sein wird.

Anruf:

http://ac.triatlon.org/images/stories/2011/convocatorias/CE_Banyoles.Convocatoria-1.pdf

ERGEBNISSE DES PREMIUM TRIATHLON EUROPEAN CUP – HOLGEN

TOP 10 in der Kategorie „Frauenelite“.

1

Klamer

Rachel

NED

02:01:04

2

Vodickova

Radka

CZE

02:03:05

3

Lang

Kerry

GBR

02:03:48

4

Knapp

Anja

GER

02:04:50

5

Nivon Machoud

Ruth

SUI

02:06:03

6

Schaerer

Celine

SUI

02:06:10

7

Gomez Garrido

Tamara

ESP

02:07:16

8

Jackson

HEATHER

GBR

02:08:00

9

Stoltz

Wencke

GER

02:08:31

10

stroschneider

Tanja

AUT

02:08:50

TOP 10 in der Elite-Kategorie der Männer

1

Rotkehlchen

Mitchell

AUS

01:49:57

2

Cuyper

Bernd

BEL

01:50:03

3

Loeschke

Franz

GER

01:50:29

4

Duchampt

Felix

FRA

01:50:47

5

Vichot-Orangenbaum

Jorge

ESP

01:51:03

6

Bailie

Lutz

AUS

01:51:05

7

Malyshev

Yulian

RUS

01:51:19

8

Gonzalez

Rodrigo

MEX

01:51:25

9

Gunby

Uwe

GBR

01:51:37

10

Schilling

Andreas

DIE

01:51:47

 

Alle Ergebnisse: http://www.triathlon.org/results/results/2011_holten_itu_triathlon_premium_european_cup/5729/

Quelle: FETRI

Button zurück nach oben