Challenge Madrid Pressekonferenz zur Absage des Rennens

"Herausforderung Madrid bleibt in der Pause und wird zur Puerta del Sol zurückkehren, wenn dies garantiert werden kann"

Heute Morgen fand in Madrid die von Challenge Madrid organisierte Pressekonferenz zur Nichtaufnahme in den Kalender des Madrider Triathlonverbandes statt, der zu seiner Absage für dieses Jahr geführt hat.

Alfonso Rodríguez de Sadia als Direktor der Challenge Madrid und Juanan Fernández als Manager der Challenge Spanien waren bei der Veranstaltung anwesend.

Zu der Pressekonferenz war auch Ramiro Lahera, Präsident des Madrider Triathlonverbandes, eingeladen, der jedoch nicht an der Veranstaltung teilnahm.

Bei dem Auftritt hat Alfonso die Gründe und Argumente präsentiert, warum die Challenge Madrid in diesem Jahr nicht stattfindet, und zeigt Dokumente seit 2015, als die erste Veranstaltung unter der Marke KM0 abgehalten wurde, die Challenge Madrid als Priorität unterstützen würde im Monat Juni vor anderen Half de Media Distancia-Veranstaltungen, die an denselben Tagen in Madrid stattfinden.

Während der Pressekonferenz haben beide ihr Interesse bekundet, die Veranstaltung unter der Ägide des autonomen Verbandes durchzuführen, da sie Teil eines internationalen Triathlon-Circuits wie der Challenge Family sind, gleichzeitig haben sie die notwendigen Argumente angeführt, damit die Priorität wie ein Halbtest in Madrid nach den föderativen Kriterien neu bewertet werden kann, um das Datum der Feier wählen zu können.

In diesem Jahr sollte der Test Plätze für die Samorin-Meisterschaft vergeben und sie waren in Verhandlungen, um in die PTO-Rangliste aufgenommen zu werden.

Alfonso hat während der Pressekonferenz die Erklärung des Madrider Verbandes zum Ausschluss im Kalender für den Monat Juni gezeigt und gleichzeitig gezeigt, dass die Gründe, die der Verband für seinen Ausschluss angegeben hat, nicht mit den föderativen Anforderungen übereinstimmen bei der Auswahl eines Datums, da es für die angeforderten Termine die längste Veranstaltung in Halbdistanz ist.

Es muss berücksichtigt werden, dass Challenge Madrid Teil der Challenge Family-Franchise ist und die Termine, die für den Streit entschieden wurden (das gewählte Datum war der 5.

Sie kommentierten, dass es richtig sei, dass die Föderation vorgeschlagen habe, das Datum für September zu ändern, aber wie angegeben, seien sie Teil eines internationalen Kalenders und es sei vereinbart worden, in den internationalen Kalender zu passen, so dass sie ihn nicht ändern könnten.

In der Ausstellung kommentierten sie, dass die FMTRI-Wettbewerbsordnung vorsieht, dass zwischen Test und Test der gleichen Modalität mindestens 15 Tage liegen müssen und jetzt mit dem Ausscheiden des Challenge Madrid-Testkalenders nur noch 13 Tage zwischen dem Test und dem Verlassen liegen Madrid und fortzusetzen, so wäre dieser Punkt nicht erfüllt.

Andererseits bekräftigen sie auch, dass ein weiterer wichtiger Punkt für die Berechtigung eines Tests, der sich auf das Alter der zuvor durchgeführten Ausgaben bezieht, Alfonso behauptet, dass sein Test Vorrang vor Half Madrid hätte, das seine erste Ausgabe im Jahr 2020 abhielt.

Challenge Madrid fand bereits 2019 statt

Im letzten Teil des Auftritts haben sie erklärt, dass sie die Prüfung nicht fortsetzen wollen, da sie sich anderen Wettbewerben nicht gleichgestellt fühlen

Sie haben auch angegeben, dass sie die andere betroffene Partei, den Verband, ans Rad eingeladen haben, um eine offene Debatte zu führen und zu klären, was passiert ist, aber sie haben keine Reaktion erhalten, da kein Vertreter bei der Veranstaltung war.

Im Moment ist die Position des Madrider Verbandes nicht bekannt, aber klar ist, dass der Madrider und der nationale Triathlon eine Gelegenheit verpasst haben, einen internationalen Test in der spanischen Hauptstadt abzuhalten.

Trainingsartikel-Finder

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Diese Website verwendet für ihre ordnungsgemäße Funktion eigene Cookies. Durch Klicken auf die Schaltfläche Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer Daten für diese Zwecke zu. Konfigurieren und weitere Informationen
Datenschutz