Triathlon Nachrichten

Judith Corachán und Pablo Dapena Vierte in der Challenge Peguera Mallorca

Der Sieg ging an Pieter Heëmeryck und Radka Kahlefeldt

Heute ist die sechste Ausgabe des Herausforderung Peguera Mallorca an dem 1.200-Triathleten teilgenommen haben.

Diese Ausgabe wurde durch das große Niveau in der professionellen Kategorie gekennzeichnet, der Test wird einige der aktuellen Sterne in der Ferne zeigen.

Die traurige Nachricht des Tages war die Tod eines Triathleten im Schwimmsegment.

Der Test, der im Mittelstreckenformat gespielt wurde, begann morgens bei 9 mit den 1.900-Schwimmmetern, wobei der erste, der das Wasser verließ, Jan Stratmann war, gefolgt von Pablo Dapena bei 3 Sekunden und Kierin Lindars und Mauro Pera bei 12 .

Im Radsportsegment setzte sich Pieter Heëmeryck schnell in den Kopf, um mit 60 Minuten Vorsprung vor einer Gruppe mit Robert Kallin, Thomas Steger, Magnus Ditlev, Ruedi Wild und Antony Costes den Kilometer 3 des Segments in Ruhe zu lassen. Pablo Dapena war Achter bei 6 und Victor del Corral 10º bei 7.

Heëmeryck war mit 2 Minuten Vorsprung vor Kallin der Erste bei T4. Zu 5: 40 war eine Gruppe mit Wild, Costes und Steger, während Del Corral Achter wurde, Dapena Neunter und Joan Nadal fast 10 Minuten.

Als er den 10-Kilometer des Heëmeryck-Rennens passierte, führte er noch mit 6-Minuten auf Wild und Steger. Pablo Dapena kletterte in 9 auf den fünften Platz: 30 und Del Corral blieben auf dem achten Platz und Nadal wurde Zehnter.

Beim Passieren des 16-Kontrollpunkts erhöhte Heëmeryck seinen Unterschied durch das Passieren mit 6: 30 von Vorteil gegenüber Wild und Steger, während Dapena bereits Vierter war.

Endlich der Belgier Pieter Heëmeryck hat mit einer Zeit von 3:49:57 den Sieg errungen. Zweitens war Thomas Steger (3: 54: 13) und drittens Ruedi Wild (3: 56: 09)

Was die Spanier angeht Pablo Dapena (3: 59: 18) wurde vierter, Víctor del Corral (4: 03: 22) 6º, Joan Nadal (4: 04: 02) 8º als erste Balearen.

Radka Kahlefeldt holt sich den Sieg

Bei den Frauen war Radka Kahlefeldt die erste, die das Wasser verließ, gefolgt von Fenella Langridge bei 6 Sekunden und Judith Corachán bei 18. Laura Gómez wurde Vierte bei 30 Sekunden.

In der Langridge-Radsportsegment mit einem guten Tempo ist derjenige, der eine Lücke in der Spitze des Rennens öffnete, um im ersten Kilometer 60 mit 1 Minuten Vorsprung auf Kahlefeldt und 5 zu überholen: 20 über eine Gruppe mit Judith Corachán, Laura Gómez und Lisa Hütthaler .

Kahlefeldt verfolgte den letzten Teil des Segments und kam mit fast 2 Minuten Vorsprung auf Hütthaler, Corachán und Gómez als Erster zu T4.

Bei der Passage durch den Kilometer 5 fuhr Kahlefeldt als Führender fort, Corachán als Zweiter nach 4: 40 und Gómez als Dritter nach 5: 20.

Am Checkpoint der 15. km des Rennens war Kahlefeldt mit 6:30 vor Jeanne Collonge und 7:30 vor Corachán, der auf den dritten Platz vorrückte, Erster. Laura Gómez war Fünfte, fast 10 Minuten vor dem Rennen.

Endlich ging der Sieg zu Radka Kahlefeldt mit einer Zeit von 4: 21: 42 gefolgt vonr Jeanne Collonge (4: 27: 34) und für Lisa Hüttaler (4: 28: 59) an dritter Stelle.

Judith Corachán (4: 30: 28) belegte den vierten Platz, Laura Gomez (4: 31: 10) wurde Fünfter und Dolca Ollé (4: 49: 14) wurde Zehntel.

Vollständige Ergebnisse:

https://statico.trackingsport.com/resultados/resultados.html?key=ZXY9NjM1

Web:   www.challenge-mallorca.com 

 

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Fehler: Sie können diese Aktion nicht ausführen