• Lanzarote-Radtour
  • ZOGGS PREDATOR 4 BANNER
  • Lanzarote-Radtour

Noya gewinnt den ersten Platz in der World Series

Der vierte Lauf der Welt-Triathlon-Serie fand in Hamburg statt, nach einem spannenden Sprint erreichte der Australier Brad Kahlefeldt als Erster die Ziellinie

Sechs Triathleten kämpften um den ersten Platz auf dem Podium, bis sie praktisch die Ziellinie erreichten, darunter der spanische und amtierende Weltmeister Javier Gómez Noya. Mit einer Zeit von 01:44:19 erreichte Noya die Ziellinie auf dem sechsten Platz, nur wenige Sekunden hinter dem Erstplatzierten, und eroberte damit mit insgesamt 2026 Punkten den ersten Platz in der World Series zurück, gefolgt vom Engländer William Clarke , 1935 Punkte und der Franzose David Hauss, mit 1905 Punkten.

In einem der aufregendsten Rennen der Saison, bei dem es den vier Erstplatzierten gelang, die letzten 10 km in weniger als 30 Minuten zu absolvieren, gewann der Australier Brad Kahlefeldt mit einer Zeit von 01:44:08 Gold, gefolgt von der Engländer William Clarke, 01:44:09 und der Franzose David Hauss, 01:44:09.

Auf den letzten drei Kilometern, kurz bevor er die Ziellinie erreichte, versuchte Gómez Noya, das Rennen zu erzwingen, um als Erster die Ziellinie zu erreichen, aber William Clarke blieb ihm auf den Fersen und ließ ihm keine Möglichkeit, sich zu lösen, und er war in der Ziellinie Auf dem letzten Kilometer bildeten Kahlefeldt, Hauss und Clarke eine Spitzengruppe, die bis zum Schlussbogen für Aufregung sorgte.

Der Deutsche und amtierende Meister der Olympischen Spiele 2008 in Athen seinerseits, Jan FrodenoEr fuhr ein gutes Radsegment, hatte aber in der letzten Runde Probleme mit dem Motorrad, wodurch er zwei Minuten hinter der Spitzengruppe zurückblieb, was jede Chance auf einen Podiumsplatz zunichte machte. Trotzdem beendete er das Rennen auf dem 43. Platz. Unter den Spaniern konnten wir auf die Anwesenheit von Iván Raña, 34, zählen Mario Mola 46.

Alle Ergebnisse:

http://www.triathlon.org/results/results/kahlefeldt_claims_first_world_series_win_in_thrilling_sprint/5986/

TOP 10 ELITE MALE

 

1.

Brad Kahlefeldt

AUS

 

01:44:08

2.

William Clarke

GBR

 

01:44:09

3.

David Hauss

FRA

 

01:44:09

4.

Sebastian Rang

GER

 

01:44:12

5.

Joao Silva

BY

 

01:44:16

6.

Javier Gómez Noya

ESP

01:44:19

7.

Tim Don

GBR

 

01:44:33

8.

Reto Umarmung

SUI

 

01:44:35

9.

Jonathan Zipf

GER

 

01:44:44

10

Sven Riederer

SUI

 

01:44:56

34. Ivan Raña

46. ​​Mario Mola

Webinformationen:

http://www.triathlon.org

http://www.hamburg-triathlon.org

Button zurück nach oben