Marc Puig, mit dem Ziel, seinen fünften Platz im Ultraman von Hawaii zu verbessern

Der Ultra-Distanz-Triathlet Marc Puig wird wieder in der Ultraman aus Hawaii nach dem fünften Platz im Jahr 2017 bei seiner ersten Teilnahme.

Woher kommt Marc?

Marc, Skates haben in der Welt angefangen, als er noch klein war und haben bei 26 angefangen zu laufen. Auf frischer Tat

In 2014 war es das Zweiter im Ultraman von Walesund gewann die letzte Etappe des Doppelmarathons, in 216 gewann er den Motril Ultraman sowie sein neunte im Triathlon von Vitoria,

In 2017, dem Jahr des Hawaii Ultraman, gewann das Ultra Tri Motril und es war Zweiter im Florida Ultraman, um auf Hawaii den fünften Platz zu belegen.

Die 2018, war ein Jahr der Trennung, um diese 2019 mit einem zurückzugeben Sieg beim Angkor Ultra Trail (128km 3000 +)

Er war auch in zwei Hälften auf dem Podium, in 10 km mit 34 ', Halbmarathon in 1:16', Schwimmen und Laufen von 63 km usw.

Seine beste IM-Note war 9:09 und für die 5 Ultraman, die teilgenommen haben, hat er zwei gewonnen, er war Zweiter in zwei weiteren und gewann 4 der 5 Doppelmarathons des Tests.

Was ist ein Ultraman?

Der Wettbewerb findet an aufeinanderfolgenden 3-Tagen in folgendem Format statt:

  • 1º Tag: 10 km Schwimmen + 145 km Radfahren
  • 2º Tag: 276 km Radfahren
  • 3º Tag: 84 km Rennen

Er taucht in Hawaii auf, um seine Leistung zu verbessern

Jetzt taucht er wieder in Hawaii auf, um seine Leistung zu verbessern. Wir haben ihn gefragt, wie er mit seiner Teilnahme umgeht

"Dieses Mal habe ich weniger trainiert als bei der Teilnahme an 2017, obwohl ich diesmal weniger gestresst war, da ich bei 2017 aus beruflichen Gründen viel Druck hatte.

Dieses Jahr habe ich weniger trainiert, aber mit mehr Qualität und besseren Zahlen, aber das heißt nicht, dass ich besser werden kann als vor zwei Jahren. »

Ihre Teilnahme an 2017, gekennzeichnet durch die Vorfälle

"Ich bekomme einen kleinen Dorn im Auge, seit dem ersten Wettkampftag hatte ich ein Problem mit den Änderungen des Motorrads seit Beginn des Segments und ich musste die verbleibenden 135 km mit einer kleinen Platte und einem mittleren Kettenrad zurücklegen, wo ich einen Reifenschaden erlitt rohrförmig

Außerdem habe ich am zweiten Tag noch zweimal gespielt und bei dieser Gelegenheit war es großartig, Fünfter zu werden.

Wir haben uns an die Insel gewöhnt, sind letzten Sonntag angekommen und gut trainiert. Ich habe mich besser an die Hitze gewöhnt als im letzten Jahr. »

Von Triathlon News wünschen wir Ihnen alles Gute für die UltramanMarc Puig Weltmeisterschaft

Trainingsartikel-Finder

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Diese Website verwendet für ihre ordnungsgemäße Funktion eigene Cookies. Durch Klicken auf die Schaltfläche Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer Daten für diese Zwecke zu. Konfigurieren und weitere Informationen
Datenschutz