Französisches Triplet in der Triathlon-Europameisterschaft

Heute ist das Herrenturnier der CTriathlon-Europameisterschaft wo Spanien eine gute Vertretung hatte Mario Mola auf den Kopf.

Beim Schwimmen setzten sich die Spanier erst recht spät an die Spitze des Rennens, was die Bildung einer Gruppe von 12 Einheiten unter anderem mit Bergere, Schomburg, Geens oder Connix erleichterte.

Diese sehr geschlossene Gruppe behielt fast im gesamten Radsportsegment einen Vorsprung von 1 Minute und erreichte T2 mit 45 Sekunden im Vergleich zur Verfolgergruppe, in der sie sich befand Antonio Serrat und Genis Grau.

Mehr als 3 Minuten später traf die Gruppe von Mario Mola und Sergio Baxter am Wechsel ein.

Auf den ersten Kilometern des Rennens zu Fuß wurde eine Führungsgruppe mit Pereira, Le Corre, Bergere und Dévay gebildet, die die erste Runde mit einem Vorsprung von 6 Sekunden auf Connix und Schomburg und 12 auf eine Gruppe von Triathleten durchliefen.

In der zweiten Runde lag das französische Triple in Führung, wobei Connix, Bergere und Le Corre alleine um den Sieg kämpften.

Bereits in der dritten Runde war Bergere der Führende und verließ das Rennen.

Endlich war der Sieg für Leo Bergere mit einer Zeit von 1: 41: 09 gefolgt von Pierre Le Corre und durch Dorian Connix dritte.

Was die Spanier betrifft, so war der beste Spanier Genis Grau 26., gefolgt von Mario Mola, mit einem tollen Comeback 31.,  Sergio Baxter der 33º und Antonio Serrat der 49º.

Herren 10 Top

Post Athlet Land Zeit
1. Leo Bergere FRA 1: 41: 09
2. Dorian Coninx FRA 1: 41: 17
3. Pierre Le Corre FRA 1: 41: 24
4. Csongor Lehmann HUN 1: 41: 30
5. Jelle Geens BEL 1: 41: 39
6. Joao Pereira BY 1: 41: 49
7. Jonas Schomburg GER 1: 42: 08
8. Michele Sarzilla ITA 1: 42: 33
9. Simon Westermann SUI 1: 42: 39
10 . Bence Bicsak HUN 1: 42: 46

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben