Ignacio González gewinnt den Holter Premium European Cup in den Niederlanden

Großer Triumph des Andalusiers Ignacio González, der den Sieg in einem Premium-Test des Europapokals erzielte.

Heute Morgen in der holländischen Stadt Holter eine neue Ausgabe der Premium-Europacup einer der wichtigsten ETU-Tests für die große Menge an Geldpreisen, die er verteilt, 3.125 € an den Gewinner und Gewinner und 25.000 € insgesamt.

Der Wettbewerb war umstritten Sprintdistanz Nach einem kurzen Bad kamen die Favoriten mit ein paar Sekunden Unterschied sehr gestreckt heraus. Im Radsportsegment gab es eine allgemeine Umgruppierung, die eine Gruppe von mehr als 40-Einheiten bildete. Mediiert griff der Sektor den Tschechen Jan Volar an, der mit 2 im T2 angekommen war »von Vorteil.

Später wurde der 5 Laufkilometer der entscheidende Richter des Wettkampfes, auf den ersten Metern übernahm der Australier Luke Burns die Kontrolle über das Rennen und blieb eine Gruppe von 6 Einheiten, die Ignacio González schlossen. Im Kilometer 1 wurde Jan Volar gejagt, in welchem ​​Moment Ignacio die Führung übernahm, indem er das Tempo erhöhte und mit dem britischen Perham allein blieb. Beide öffneten eine kleine Lücke mit dem Trio-Verfolger, konnten aber nicht entkommen. Rund um den Kilometer 3,5 gesellte sich der Amerikaner Walt Schäfer dazu und die Abschläge würden den Sieg einfahren.

In Abwesenheit von 400-Zählern Ignacio González Er machte eine starke Änderung des Tempos und ging allein, den Sieg mit einer Zeit von 55: 45. Zweite war Chistopher Perham wer kam zu 1 »von Ignacio und dritten zu 3» Walter Schreiber.

Foto: Instragam Triathlon Holten

Trainingsartikel-Finder

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Diese Website verwendet für ihre ordnungsgemäße Funktion eigene Cookies. Durch Klicken auf die Schaltfläche Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer Daten für diese Zwecke zu. Konfigurieren und weitere Informationen
Datenschutz