Erfolg in der II. Woche des inklusiven Sports

Als gelungen können wir den Empfang der II. Inklusiven Sportwoche bezeichnen, die diese Woche im INEF stattfindet. Cristina Azanza, Leiterin des Paratriathlon im spanischen Triathlonverband, machte gestern in ihrer Präsentation die Arbeit und Bemühungen von FETRI deutlich, um die Ausübung dieses Sports zu fördern.

Spanien ist ein internationaler Maßstab und das Land, das derzeit die meisten Lizenzen im Paratriathlon hat, gefolgt von Großbritannien. Dies ist vor allem auf die Arbeit von FETRI zurückzuführen, um die Teilnahme in dieser Kategorie zu fördern und zu fördern.

Unter dem Titel „Radsport und Triathlon: Richtlinien für die Inklusion“ begann am vergangenen Dienstag, dem 18. Oktober, die Präsentation mit der Teilnahme von Félix García Casas, National Selector of Adapted Cycling des RFEC, und Cristina Azanza, Leiterin des Paratriathlons im spanischen Verband von Triathlon.

Während der Präsentation sprach Cristina Azanza mit den Teilnehmern über den Hintergrund des Paratriathlons auf nationaler und internationaler Ebene, seine Kategorien und die Arbeit, die innerhalb von FETRI für seine Förderung durchgeführt wird, sowie die Arbeit, die in den nächsten 4 Jahren entwickelt werden soll diese Modalität fördern und mit unseren besten Athleten bei den Paralympischen Spielen 2016 in Rio dabei sein können. Die Teilnehmer waren sehr engagiert und beendeten beide Präsentationen mit einer sehr breiten Diskussionsrunde.

Am Nachmittag standen dank der TAMBIEN-Stiftung Handbikes und Tandems zur Verfügung. Den Teilnehmern wurde ein kleiner Kurs zum Thema "Paratriathlete Helpers" angeboten, dieser Figur, die bei dieser Modalität so wichtig ist, sowohl für den Ausstieg aus dem Wasser als auch für die Übergänge. Die Teilnehmer lernten aus erster Hand das von Paratriathleten verwendete Material kennen und genossen eine praktische Sitzung, bei der ein Triathlon simuliert wurde, bei dem jeder die verschiedenen Rollen (Assistent, Paratriathlet) durchlief.

Im Folgenden Link finden Sie das Interview mit den Referenten

Es liegen keine vorherigen Ergebnisse vor.

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Ändern Sie die Datenschutzeinstellungen