Triathlon Nachrichten

Erik Merino Zweiter im ExtremeMan Narbonne

Schlechte Wetterbedingungen zwangen dazu, das Schwimmen einzuschränken

Erik Merino (Club Triatló Granollers) wurde Zweiter in der Narbonne ExtremeMan Triathlon, Ein Mittelstrecken-Test fand am Sonntag, den 28. September in der französischen Stadt Narbonne statt.

Der Tag brach mit starken Winden an und aus diesem Grund musste die Organisation Schwimmkurs ändern Das besteht aus nur zwei Runden von 700m. Erik kam etwas mehr als 4 Minuten vor dem Kopf aus dem Wasser.

Das Radsportsegment war ebenfalls gekennzeichnet durch die Starke Winde, mehr als 80 km / h und Kraft 8. Die Strecke bestand aus 3 Runden von 30 Kilometern, in denen der Triathlet aus Muntanyola auf den zweiten Platz kletterte.

Die letzte Etappe des Rennens war ein Duell zwischen dem Rennleiter, dem französischen Triathleten Bertrand Billard (ITU-Langstrecken-Triathlon-Weltmeister) und Erik.

Die Distanz zwischen den beiden zu Beginn des Halbmarathons betrug 4 Minuten, aber nach und nach erholte sich Erik die Zeit, bis er dem französischen Triathleten sehr nahe war.

Ein Dünndarmproblem zwang ihn, im Badezimmer anzuhalten und kostbare 40 Sekunden zu verlieren.

Am Ende des Tests Bertrand Billard Er gewann mit einer Zeit von 03:53:56 und nur 15 Sekunden später tat Erik es.

In Aussagen nach dem Rennen sagte Erik zu uns: "Ich bin mit dem Rennen zufrieden, es war ein sehr harter Tag wegen des Windes. Ich habe mich viel erholt und nach und nach nicht gewonnen«.

Ergebnisse: chronoweb.com/resultats.php

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Fehler: Sie können diese Aktion nicht ausführen