Rubén Ruzafa „Mein Hauptziel für dieses Jahr ist es, mich als Triathlet weiterzuentwickeln“

Rubén war zweimaliger Xterra-Weltmeister

 

Der Malaga Triathlet Rubén Ruzafa Er hat in der Saison 2013 seine großartige Anpassung an diesen Sport gezeigt und sich als einer der besten Athleten unseres Landes positioniert. Von Triathlon News wollten wir ein Interview mit ihm führen, damit er uns von seinen Zielen für 2014 erzählen kann

 

 

Nach der großartigen Saison 2013 mit der Xterra-Weltmeisterschaft, Spanische Meisterschaft des Triathlon CrosUnterweltmeisterschaft der Welt des Triathlon Cros, mehrere Siege in der Xterra-Rennstrecke und ein 3. Platz in der Spanien MD Meisterschaft Wie denken Sie über 2014?

 

Im Jahr 2014 werde ich an weiteren Tests teilnehmen Xterra in Europa und in 3 mittlerer DistanzMein Hauptziel für dieses Jahr ist es, mich als Triathletin weiterzuentwickelnIch arbeite an den Bereichen, in denen ich mehr Raum für Verbesserungen habe, um zu versuchen, ein umfassenderer Triathlet zu werden.

Werden Sie die Mitteldistanz ernsthafter in Betracht ziehen?

Nach der Analyse des Jahres 2013 bleibt dieses Jahr bestehen MittelstreckenübergangDie Distanzen zu stärken, besser zu schwimmen, meine Position auf dem Rad zu verbessern und meine Lauftechnik zu verbessern, ist mein Ziel. Im Moment habe ich vor, an drei Tests teilzunehmen, darunter an der spanischen Ecotrimad-MD-Meisterschaft in Madrid.

 

Überraschen Sie uns mit einer Teilnahme an der Ironman-Distanz?

Im Moment nicht, ich möchte Schritt für Schritt vorgehen und die Verbesserungen und Anpassungen konsolidieren.

 

Werden Sie weiterhin auf der Xterra-Strecke antreten?

Ja, derzeit werde ich mich am meisten mit Xterra beschäftigen. Ich bekomme einen großartigen Auftritt, sie machen Spaß, an spektakulären Orten und die Atmosphäre ist großartig, komm schon, ich genieße sie wirklich. 

 Wie kombiniert man die Ausbildung dieser beiden sehr unterschiedlichen Disziplinen?

Nun, es ist nicht einfach! Beim Schwimmen ist es sehr ähnlich, beim Laufen auch, obwohl ich je nachdem, an welchen Wettkämpfen ich teilnehme, mehr Trailrunning und Training für Xterra mache oder mehr lange Serien für mittlere Distanzen. Das Komplizierteste ist das Zeitfahrrad. Wir versuchen, mindestens einmal pro Woche daran zu arbeiten, vorerst auf einer Rolle, später mache ich wie beim Laufen ein spezifisches Training und trainiere mehr mit dem einen oder anderen Fahrrad, je nachdem, ob die nächste Konkurrenz Xterra oder ein Mitteldistanz-Triathlon ist.

Mit welchem ​​Moment bleibst du von allen 2013?

Die Xterra-Weltmeisterschaft zählt für mich zu den besten, wenn nicht sogar zu den besten Momenten meines Sportlerlebens. Nicht so sehr wegen des Titels, sondern eher wegen der Bedeutung, die er für mich und die Menschen um mich herum bedeutet hat.

 Kannst du uns etwas für den 2014 erzählen?

Auch wenn ich den Kalender für 2014 noch nicht fertiggestellt habe, werde ich natürlich zunächst an lokalen Rennen teilnehmen, um mich auf den neuesten Stand zu bringen. Mein erstes wichtiges Rennen, bei dem ich gerne dabei wäre ICAN von Málaga und dort meine Triathlon-Saison starten. Er ITU Cross-Triathlon-Weltmeisterschaften und vor allem das Xterra-Weltmeisterschaften auf Maui werden meine Hauptziele sein

 

Fotos:© XTERRA/Nils Nilsen

Es liegen keine vorherigen Ergebnisse vor.

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Ändern Sie die Datenschutzeinstellungen