Die häufigsten 10-Fehler in Übergängen

Es ist ein wichtiger Punkt, an dem Sie ein Rennen gewinnen oder verlieren können.

Übergänge werden als vierte Triathlon-Disziplin und es ist ein wichtiger Punkt, an dem Sie ein Rennen gewinnen oder verlieren können.

Deshalb haben wir die zusammengestellt 10 die häufigsten Fehler die normalerweise in der Übergangszone während eines Wettbewerbs auftreten.

Mit diesen Tipps Sie können schnellere Übergänge machen So können Sie diese wertvollen Sekunden nicht verlieren.

1. Legen Sie zu viele Dinge in die Übergangszone

Um vorbereitet zu sein, müssen Sie nicht drei Fahrradschuhe und die Küchenarmatur in den Übergangsbereich stellen, was Ihnen nur Ärger bereitet.

Normalerweise gibt es ein ebegrenzter Abstand zwischen FahrrädernDaher ist es ratsam, das Wetter zu überprüfen, die Route zu berücksichtigen und somit nur das Notwendige in den Übergang zu setzen.

2. Ich kenne den Übergangspfad nicht

Stellen Sie sich die Szene vor. Sie haben gut geschwommen, können den Neoprenanzug mühelos ausziehen, das Problem beim Aufsetzen Ihres Helms ist minimal und Sie nehmen Ihr Fahrrad, um dies zu erkennen Sie haben keine Ahnung, wohin Sie gehen sollen.

Diese Szene ist im Rennsport zu häufig und hat eine sehr einfache Lösung vor dem Booten. Nehmen Sie sich zuvor Zeit, um die Route des T1 vom Wasser bis zu dem Punkt zu gehen, an dem sich Ihr Fahrrad befindet.

Geben Sie dann für T2 mit dem Fahrrad ein, um zu Fuß zu laufen. Wenn Sie dies einmal getan haben und sich noch nicht sicher sind, wiederholen Sie es.

3. Übe die Übergänge nicht vor dem Rennen

Dies kann den Gehalt an Endorphinen wie Schwimmen, Treten oder Laufen nicht erhöhen, aber Übergänge können nicht ignoriert werden und das Beste ist, dass Sie sie sogar vor dem Fernseher üben können.

Üben Sie das An- und Ausziehen Ihres Helms, genau wie beim Neoprenanzug. Stellen Sie auch die Schnürsenkel oder das Gummi so ein, dass sie leicht gleiten. Wenn Sie nicht motiviert aussehen, können Sie immer mit Freunden Karriere machen!

Fernando Alarza in einem Übergang

4. Platzieren Sie das unordentliche Kit

Dies ist eine Sünde, die sowohl von Anfängern als auch von erfahrenen Triathleten begangen wird. Es ist so einfach wie Platzieren Sie alles in der Reihenfolge, in der Sie es verwenden werden.

Das heißt, wenn Sie alles auf den Boden legen, geht der Helm über den hinteren Träger, der über die Fahrradschuhe geht, wenn Sie sie nicht auf dem Pedal lassen, dies für den T1.

Lassen Sie Ihre Laufschuhe in Bezug auf T2 nebeneinander aufgeräumt.

5. Werfen Sie das Neopren achtlos

Obwohl sie Sie höchstwahrscheinlich nicht wie in ITU-Karrieren bestrafen werden, dDas Auswerfen Ihres unordentlichen und fehl am Platz befindlichen Neoprens verursacht unendlich viele Probleme.

Beginnen wir mit dem, was Ihr T2 ruiniert, wenn Sie das Fahrrad wieder verlassen und stolpern. Darüber hinaus wird dies nicht nur Ihren Übergang ruinieren, sondern höchstwahrscheinlich auch den Konkurrenten neben Ihnen betreffen.

Schließlich kann ein Schiedsrichter die Störung bemerken und das gesamte Übergangskit entfernen.

6º Sie können Ihr Fahrrad nicht finden

Obwohl dies bereits im zweiten Punkt erwähnt wurde, muss dies besonders hervorgehoben werden. Wenn Sie aus dem Wasser steigen, ist es normal, dass Sie sich schwindelig und verwirrt fühlen.

Wenn Sie also mit dem T1 fahren, scheint es unbekanntes Gelände zu sein, und Panik kann sich ausbreiten, wenn Sie das Fahrrad nicht sofort finden.

Gehen Sie den Übergang Vor dem Start des Rennens sollten Sie eine Lösung für dieses Problem finden, da Ihre Übergangszone offiziell nicht markiert werden darf (z. B. mit einem Heliumballon). eine mentale Notiz wert von etwas Besonderem, das die Gegend charakterisiert, damit Sie das Fahrrad schnell finden können.

7. unnötige Strafen

Die meisten von uns treten zum Spaß an, aber es ist immer noch wichtig, die Regeln zu befolgen, da ihr Ziel nicht darin besteht, die Richter zufrieden zu stellen, sondern die Sicherheit der Teilnehmer.

Tragen Sie den Helm immer fest und gut eingestellt, während Sie mit dem Fahrrad in Kontakt kommen. Dies ist die goldene Regel.

Dies bedeutet, dass Sie es knicken müssen, bevor Sie Ihr Fahrrad herausnehmen, und es nicht aufknöpfen, bis das Fahrrad wieder gut darauf platziert ist. Es ist auch ratsam, die Montage- und Demontagelinien zu berücksichtigen, auszusteigen oder auf die falsche Spur zu gelangen, was zu einer Strafe führen kann.

8. Versuchen Sie, auf das Fahrrad zu springen, ohne es geübt zu haben

Du wirst viele Triathleten sehen, die mit den an die Pedale gehängten Sneakers das Bike-Segment starten und dafür gibt es einen guten Grund: üben.

Wenn es richtig gemacht wird, ist die beste Option, den zweiten Teil eines Triathlons zu starten, muss aber geübt worden sein, bevor man es in einem Rennen macht. Man könnte riskieren, viel Zeit zu verlieren oder sich selbst zu verletzen.

9º Lassen Sie die Taschen im Übergang gezogen

Dies ist ein Prinzip der Reinigung zu Hause. Wenn Sie alles vor dem Rennen organisieren, Es ist eine gute Idee, das gesamte Kit in einer Plastiktüte zu tragen, aber einmal platziert, Es ist am besten, es wegzuwerfen.

10. Lass alles zu spät

Schließlich Lass nicht alles für den letzten Moment. Wenn Sie aus einer einzigen Sportart stammen, wären Sie überrascht, die logistischen Anforderungen des Triathlons zu kennen.

Wenn Sie es eilig haben, erhöht sich nur die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler zu machen und / oder etwas zu vergessen.

Es ist viel besser, ruhig bis zum Start zu warten, als zu rennen, um dorthin zu gelangen, bevor der Übergang abgeschlossen ist.

Übersetzung: Almudena Abad

Fotos: Janos Smith ITU

Quelle

 

Verwandte Veröffentlichungen

Button zurück nach oben
Ändern Sie die Datenschutzeinstellungen